5 Tipps für mehr Nachhaltigkeit im Alltag

Nachhaltigkeit im Alltag ist für alle Menschen in der heutigen Zeit ein sehr wichtiges Thema. Ich habe mir ein paar Gedanken zu diesem Thema gemacht und ein paar Tipps für mehr Nachhaltigkeit im Alltag niedergeschrieben.

Was bedeutet Nachhaltigkeit für mich?

Früher habe ich mir wenig Gedanken zum Thema Nachhaltigkeit gemacht, doch inzwischen ist es auch bei mir angekommen, dass jeder sich mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigen muss. Die Ressourcen auf unserer Erde sind nunmal begrenzt und es gibt keinen unbegrenzten Wachstum. Die Meere ersticken im Plastikmüll, der Klimawandel ist kaum mehr aufzuhalten und es gibt zahlreiche Kriesen auf der Erde.

Deshalb ist für mich das Thema Nachhaltigkeit sehr wichtig und versuche meinen Teil dazu beizutragen.

5 Tipp für Nachhaltigkeit in Deinem Alltag

Reparieren statt wegwerfen

Wir leben inzwischen in einer Wegwerfgesellschaft und alles wird neu gekauft. Gerade technische Geräte werden bei einem Defekt gerne mit einem neuen Gerät ausgetauscht. Die Reperatur ist häufig deutlich günstiger und macht auch im Hinsicht auf Nachhaltigkeit sehr viel Sinn.

Deshalb schau, ob du nicht etwas defektes einfach reparieren kannst, anstatt es wegzuwerfen und durch etwas neues zu ersetzen.

Regionale Lebensmittel kaufen

Lebensmittel aus der Region sind häufig frischer (und teilweise auch günstiger) als importierte Ware. Dazu haben sie kürzere Transportwege, was für mich ein wichtiges Kriterium ist.

Getränke in Glasflaschen kaufen

Ich kann mich noch gut an die Zeiten erinnern, an denen alle Getränke in Glasflaschen verkauft wurden. Heute gibt es viel mehr Plastikflaschen und diese versuche ich zu vermeiden wo es geht. Zwar sind Glasflaschen deutlich schwerer als Plastikflaschen, aber sie können häufiger wiederverwendet werden und sind deshalb Nachhaltiger.

Gebrauche Kleidung kaufen

Die Modeindustrie möchte immer neue Kleidung verkaufen und erschafft jedes Jahr neue Trends. Ich laufe schon lange keinen Trends mehr hinterher und kaufe mir lieber zeitlose Kleidung, die zu meinem persönlichen Stil passt. Gut erhaltene 2nd-Hand Kleidung kann man sehr günstig auf verschiedenen Onlineportalen bekommen.

Wer lieber neue Kleidung kauft, sollte zumindest darauf achten, dass diese Fair produziert wird.

Öffentliche Verkehrsmittel nutzen

Ein Auto brauche ich schon lange nicht mehr, statt dessen nutze ich bei jeder Gelegenheit die öffentlichen Verkehrsmittel. Falls ich doch ein Auto benötige, dann leihe ich mir eins aus. So kann ich nachhaltig mobil sein und habe keine Einbußen in meiner Lebensqualität.

Was ist deine Meinung zum Thema Nachhaltigkeit? Was setzt du um und wo sind persönliche Grenzen? Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*