Caesar Cut: klassischer Haircut für Männer

Wenn du auf der Suche nach einer neuen Frisur bist, dann ist der klassische Caesar Cut immer eine gute Option. Der Caesar-Cut hat sich als Männerfrisur über Jahrhunderte bewährt und ist auch heute eine Top-Frisur für Männer.

Der Caesar-Haircut wirkt heute noch genauso cool und Zeitgemäß wie vor etlichen Jahren. Er eignet sich perfekt um eine schlichte Kurzhaarfrisur einen modischen Touch zu verleihen und kann bei jeder Gelegenheit getragen werden.

Was ist ein Caesar Cut?

Der Caesar Cut ist eine der ältesten Männerfrisuren die es gibt. Er ist stilvoll, zeitlos, pflegeleicht und deshalb auch heute noch eine beliebte Wahl für Männer. Seinen Ursprund hat der Caesar Cut im Römischen Reich und der Name geht auf Julius Cäsar zurück, der die Haare in diesem Stil getragen hat. Angeblich hat Julius Cäsar diese Frisur gewählt, um seinen zurückweichenden Haaransatz zu kaschieren.

Beim klassischen Caesar Cut handelt es sich um einen Kurzhaarschnitt. Die Haare auf dem Kopf haben alle die gleiche Länge (2 bis 5cm) und werden mit einem kleinen, horizontalen Pony nach vorne gestylt. Deshalb kann diese Frisur sehr gut bei Geheimratsecken oder einer hohen Stirn getragen werden. Dabei spielt das Alter oder der Haartyp keine Rolle.

So stylst du deinen Caesar-Cut

Ein großer Vorteil beim Caesar-Cut ist, dass er pflegeleicht und einfach zu stylen ist. Nachdem dein Frisur dir einen Caesar Haircut geschnitten hat, brauchst du nur minimalen Aufwand um diese Frisur zu erhalten.

Für das styling vom Caesar Cut kannst du Gel, Wachs oder Pomade benutzen. Am besten verteilst du das Stylingprodukt deiner Wahl in dein feuchtes Haar nach dem Duschen. Danach benutzt du einen Kamm um deine Haare vom oberen Ende des Scheitels bis zur Stirn nach vorne zu kämmen. An den Seiten kannst du deine Haare entweder nach Vorne oder nach Unten kämmen.

Inspirationen & Varianten vom Caesar-Cut

Bei der klassischen Variante vom Caesar-Haircut haben die Haare überall die gleiche Länge. Es gibt jedoch auch Varianten mit kürzeren Haaren an den Seiten oder längerem Haar auf dem Kopf. Ein paar Varianten findest du hier:

Caesar-Cut mit Fade

Während der klassische Caesar-Cut überall die gleiche Länge aufweist, weisen modernere Versionen oft kurze Seiten mit einem Fade. Das Aussehen, das durch Seiten gekennzeichnet ist, die sich von der Oberseite des Kopfes nach unten allmählich verkürzen, verleiht dem traditionellen Schnitt ein frisches und zeitgenössischen Look.

Caesar-Cut mit lockigem Haupthaar

Der Caesar-Cut kann auch längerem Haupthaar gut aussehen. Als solcher ist dieser Haarschnitt ideal für Männer mit lockigen Haaren. Die kurze Länge des Schnitts wirkt stilvoll und hilft die unbändige Locken unter Kontrolle zu halten.

Messy Caesar Haircut

Wem der klassische Caesar Cut nicht gefällt, für den ist diese Variante mit „Messy Hair“ evtl. eine Alternative. Dabei wird das Haar auf dem Kopf etwas länger und durcheinander getragen. Eine lässige und zeitgemäße Variante vom Caesar Haircut.

Über Matt 46 Artikel
Matt ist Gründer von Männerdinge - dem Blog für Männer und Männerthemen. Wenn er nicht gerade einen neuen Blogartikel schreibt, geht er gerne ins Fitness-Studio oder mit seiner Freundin essen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*