Schwellkörpertraining: Vorteile, Übungen & Tipps

v

Schwellkörpertraining ist nicht nur eine spezialisierte Form von Übungen zur Steigerung der sexuellen Leistungsfähigkeit, sondern es dient auch dazu, das allgemeine Wohlbefinden und die Gesundheit der Schwellkörper zu fördern und zu erhalten.

In diesem Artikel werden wir uns detailliert mit der Anatomie der Schwellkörper auseinandersetzen, die Wichtigkeit von regelmäßigen nächtlichen Erektionen hervorheben und einen praktischen Leitfaden zu effektiven Übungen wie den Kegel-Übungen bereitstellen.

Zusätzlich dazu werden die vielfältigen Vorteile des Schwellkörpertrainings erläutert, die weit über die sexuelle Gesundheit hinausgehen.

Exkurs: Die Anatomie der Schwellkörper

Die Schwellkörper sind ein essenzieller Bestandteil des männlichen Geschlechtsorgans und spielen eine entscheidende Rolle bei der Erektion. Anatomisch betrachtet besteht der Penis aus drei Schwellkörpern. Zwei davon sind als Corpora Cavernosa bekannt und befinden sich an der Oberseite, während der Corpus Spongiosum die Unterseite umgibt und die Harnröhre enthält.

Die Schwellkörper sind mit schwammartigem Gewebe gefüllt, das sich bei sexueller Erregung mit Blut füllt. Dadurch vergrößern und versteifen sich die Schwellkörper, was zu einer Erektion führt. Die Arterien, die das Blut zu den Schwellkörpern transportieren, weiten sich aus, während die Venen, die das Blut abtransportieren, komprimiert werden, um den Blutfluss einzuschränken und so die Erektion aufrechtzuerhalten.

In der Regel haben gesunde Männer regelmäßig nächtliche Erektionen ohne sexuelle Stimulation. Diese Sorgen vielmehr dafür, dass das Penisgewebe mit ausreichend Sauerstoff versorgt wird.

Diese komplexe Gewebestruktur ermöglicht es, dass der Penis sowohl fest als auch flexibel ist, um die verschiedenen Funktionen zu erfüllen. Die Gesundheit und das korrekte Funktionieren der Schwellkörper sind daher von entscheidender Bedeutung für die sexuelle Leistungsfähigkeit und das allgemeine Wohlbefinden.

Schwellkörpertraining: Übungen & Tipps

Eine einfache und gute Möglichkeit um deine Beckenbodenmuskulatur zu stärken und deine Schwellkörper zu trainieren sind die sogenannten Kegel-Übungen. Die Übungen sind nach Dr. Arnold Kegel benannt, der sie in den 1940er Jahren entwickelt hat. Diese einfachen, aber effektiven Übungen können helfen die sexuelle Gesundheit zu verbessern und Probleme wie Inkontinenz zu kontrollieren.

Hier ist eine Anleitung, wie die Kegel-Übungen durchgeführt werden:

  • Schritt 1: Finde deine Beckenbodenmuskeln. Diese nutzt du zum Beispiel um den Urinfluss zu stoppen und genau diese möchtest du beim Schwellkörpertraining trainieren.
  • Schritt 2: Währe eine bequeme Position. Das Schwellkörpertraining kannst du sowohl im sitzen, stehen oder liegen durchführen.
  • Schritt 3: Beginne dein Training indem du deine Beckenbodenmuskel anspannst und die Spannung für 5 bis 10 Sekunden hälst. Dann lässt du langsam locker, bis du wieder vollständig entspannt bist. Mache von dieser Übung 10 bis 15 Wiederholungen drei Mal pro Tag.

Tipps:

  • Wie bei jedem Training gilt auch beim Schwellkörpertraining: je regelmäßiger es durchgeführt wird, desto besser die Ergebnisse.
  • Atme möglichst normal während des Schwellkörpertrainings.
  • Es kann hilfreich sein, die Übung zuerst auf der Toilette zu üben, indem man versucht, den Urinfluss zu stoppen und wieder freizugeben.

Die Kegel-Übungen sind ein großartiges Werkzeug, das Du in Deine tägliche Routine einbauen kannst. Sie erfordern keine spezielle Ausrüstung oder viel Zeit, und die Vorteile für Deine Gesundheit und Wohlbefinden können erheblich sein.

Vorteile des Schwellkörpertrainings

Schwellkörpertraining, wie es durch Kegel-Übungen erreicht wird, hat eine Vielzahl von Vorteilen, die weit über die sexuelle Gesundheit hinausgehen. Die gezielte Stärkung der Muskeln, die die Schwellkörper kontrollieren, kann das allgemeine Wohlbefinden und die Lebensqualität erheblich steigern.

Hier sind einige der wichtigsten Vorteile:

  • Verbesserung der Sexuellen Leistungsfähigkeit: Durch die Stärkung der Beckenbodenmuskulatur kann die Kontrolle über Ejakulationen erhöht und die erektile Funktion verbessert werden. Dies führt zu einem befriedigenderen Sexualleben.
  • Kontrolle von Inkontinenz: Das Training der Schwellkörper kann bei der Behandlung und Vorbeugung von Harninkontinenz helfen, indem es die Kontrolle über die Blasenfunktion verbessert.
  • Förderung der Prostata Gesundheit: Bei Männern kann das regelmäßige Schwellkörpertraining dazu beitragen, die Symptome einer vergrößerten Prostata zu lindern und die Gesundheit dieser wichtigen Drüse zu fördern.
  • Steigerung des Selbstbewusstseins: Wie bei jeder Form des körperlichen Trainings kann die regelmäßige Durchführung von Schwellkörpertraining das Selbstbewusstsein und das Körperbild steigern.
  • Vorbeugung von Gesundheitsproblemen im Alter: Die Fortsetzung des Schwellkörpertrainings im Laufe des Lebens kann dazu beitragen, die Muskelfunktion aufrechtzuerhalten und gesundheitliche Probleme, die mit dem Altern einhergehen, zu verhindern.
  • Kein Bedarf an Spezialausrüstung: Die Kegel-Übungen können jederzeit und überall durchgeführt werden, ohne die Notwendigkeit von teuren oder komplizierten Geräten.
Über Matt 154 Artikel
Matt ist Gründer von Männerdinge - dem Blog für Männer und Männerthemen. Wenn er nicht gerade einen neuen Blogartikel schreibt, geht er gerne ins Fitness-Studio oder mit seiner Freundin essen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*