French Crop: Stylische Kurzhaarfrisur für Männer

Der French Crop ist eine stylische und pflegeleichte Kurzhaarfrisur für Männer. In diesem Beitrag findest du alles über den Ursprung, die wesentlichen Merkmale und für welche Kopfform der French Crop besonders gut geeignet ist.

French Crop – Wesentliche Merkmale

Wenn du auf der Suche nach einem cleanen und pflegeleichten Kurzhaarschnitt bist, dann könnte der French Crop eine passende Frisur für dich sein. Anders als bei einem Quiff oder einer Pompadour benötigst du zum stlyen von einem French Crop nur sehr wenig Zeit.

Der French Crop ist eine klassische Kurzhaarfrisur, bei dem auf dem ganzen Kopf kurzes Haar ist, aber ein Pony über der Stirn geschnitten wird. Dadurch wird der French Crop auch häufig mit dem Caesars Cut verwechselt.

Der Hauptunterschied zwischen dem French Crop und dem Caesars Cut ist die Länge des Ponys. Das Pony ist beim French Crop deutlich länger als beim Caesars Cut. Beim Caesars Cut wird das Pony sehr kurz getragen.

Der French Crop ist ein Caesars Cut mit langem Pony

Zu wem passt der French Crop?

Der French Crop passt zu jedem Mann, der einen stylischen und pflegeleichten Kurzhaarschnitt tragen möchte. Durch das längere Pony passt der French Crop auch sehr gut zu etwas älteren Männern, die ihre Geheimratsecken oder hohe Stirn etwas kaschieren möchten.

Ein weiterer großer Vorteil von dem French Crop ist, dass er gut zu jeder Kopfform passt. Dadurch ist diese Frisur inzwischen ein echter Klassiker und wird von vielen Männern gerne getragen.

Anleitung: French Crop schneiden

Die meisten Herrenfriseure sollten keinen Probleme damit haben dir einen klassischen French Crop zu schneiden. Alternativ kannst du auch einfach sagen, dass du einen klassischen Caesars Cut mit langem Pony haben möchtest.

▶ Hier findest du eine Übersicht von klassischen Frisuren für Männer

An den Seiten kann das Haar etwas kürzer als auf oben auf dem Kopf geschnitten werden. Wichtig ist guter Übergang zwischen Seiten- und Oberkopfhaar. Am besten können die Seiten mit einem Haarschneider auf die gewünschte Länge gebracht werden. Beim Übergang sollte ein leichter Fadeeffekt geschnitten werden.

Oben auf dem Kopf kann etwas mehr Haarvolumen genutzt werden um beim French Crop eine schöne Textur entstehen zu lassen. Gerade bei etwas dickeren Haaren sieht das sehr gut aus. Das Pony kann beim French Crop gerne länger über die Stin fallen.

Für das styling von dem French Crop braucht es weder viel Zeit noch viele Produkte. Etwas Haargel und du kommst nach wenigen Minuten top gestylt aus dem Badezimmer.

Über Matt 92 Artikel
Matt ist Gründer von Männerdinge - dem Blog für Männer und Männerthemen. Wenn er nicht gerade einen neuen Blogartikel schreibt, geht er gerne ins Fitness-Studio oder mit seiner Freundin essen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*