Männerurlaub – Ideen und Reiseziele

Das ganze Jahr über stehen Männer unter Strom: Im Job arbeiten sie hart und hetzen oft von einem Termin zum nächsten. Für die Partnerin sollen sie dann zu Hause der perfekte Liebhaber sein und für die Kids natürlich ein toller Papa.

Es ist also logisch, dass sich die Männer auch einmal eine Auszeit von ihrem Alltag gönnen und einen richtigen Männerurlaub genießen wollen. Hier sind einige Anregungen für den perfekten Männerurlaub:

Der Partyurlaub: feiern bis zum Umfallen

Nicht jeder Mann will sich in seinem Urlaub entspannen, sondern lieber eine tagelange Party feiern. Legendär sind beispielsweise die Partys auf Mallorca und Ibiza, doch feiern können die Herren der Schöpfung im Grunde weltweit, dafür müssen sie nicht einmal weit reisen. Denn auch in Deutschland gibt es einige sehr reizvolle Partystädte von internationalem Ruf.

Beispielsweise gilt die Bundeshauptstadt Berlin dank des abwechslungsreichen und vielfältigen Nachtlebens als absolute Partystadt. Gefragt sind dabei vor allem die Bezirke Friedrichshain, Neukölln und Kreuzberg, wo sich die angesagtesten Clubs der Stadt befinden.

Nicht minder beliebt ist die Hansestadt Hamburg dank ihrer Vergnügungsmeile Reeperbahn. Doch auch in anderen Städten lässt sich hervorragend feiern. So herrscht etwa in der bayerischen Landeshauptstadt München während des Oktoberfestes Ausnahmezustand, weil die gesamte Stadt in Feierlaune ist.

Die besten Reiseziele für einen Partyurlaub: Mallorca und Bulgarien

Vor allem die nördliche Küste der spanischen Mittelmeerinsel Mallorca ist für seine legendären Partys bekannt. Doch auch für Abenteurer und Entdecker hat die Insel einiges zu bieten. Dazu gehören beispielsweise zwei Gebirgsketten deren Berge eine Höhe von bis zu mehr als 1.000 Metern erreichen. Deshalb ist Mallorca nicht nur bei Partyurlaubern, sondern auch bei Naturfreunden und Mountainbikern äußerst beliebt.

Es braucht also nicht zu wundern, dass die Insel alljährlich von rund zehn Millionen Gästen besucht wird, wobei die weitaus meisten Besucher aus dem deutschsprachigen Raum stammen. Allerdings ist Mallorca mittlerweile bei weitem nicht mehr das billige Reiseland, das es in den 1960er und 1970er Jahren war.

Als günstige Alternative zur Baleareninsel bietet sich deshalb Bulgarien mit seinem legendären Goldstrand an. Ohnehin spielt der Tourismus in Bulgarien seit den 1970er Jahren eine wichtige Rolle, weil dadurch Devisen ins Land kamen. Es braucht also nicht zu wundern, dass Bulgarien mittlerweile zu den beliebtesten Reiseländern für Europäer zählt.

Aktivurlaub am Meer

Aber auch Aktivurlauber brauchen auf das Urlaubsvergnügen nicht zu verzichten. Wer gerne surfen möchte, besucht etwa Portugal an der westlichen Küste der iberischen Halbinsel. Bevorzugt reisen Briten und Spanien nach Portugal, wobei die Algarve das beliebteste Ziel ist.

Doch die portugiesische Atlantikküste bietet den Besuchern noch sehr viel mehr Möglichkeiten zur aktiven Freizeitgestaltung. So haben die Gäste etwa die Möglichkeit, im Rahmen von geführten Touren auch Wale und Delfine zu beobachten.

Nicht minder beliebt als Urlaubsziel ist das Land der Pharaonen. Äußerst beliebt bei Tauchern ist etwa die Küste des Roten Meeres dank des Artenreichtums unter Wasser. Beliebt ist das Reiseland aber auch bei Kite-Surfern. Bei diesem Wassersport stehen die Sportler auf einem kleinen Board und bewegen sich mit Hilfe eines Lenkdrachens auf dem Wasser fort. Dieser Sport geht übrigens auf den Briten George Pocock zurück, der im ersten Drittel des 19. Jahrhunderts diverse Experimente mit Lenkdrachen gemacht hatte.

Aktivurlaub in den Bergen

Für Gäste, die in ihrem Urlaub lieber hoch hinaus wollen, zählt Bayern zu den beliebtesten Reisezielen. Schließlich liegt mit den Alpen Europas größter Gebirgszug am Rande des Freistaates. Hier kommen Kletterer ebenso auf ihre Kosten wie Bergwanderer. Besonders lohnenswert ist die Reise nach Bayern übrigens in den Sommermonaten. Dann versprechen die zahlreichen Seen am Rande der Alpen nämlich Abkühlung nach einem anstrengenden Tag in den Bergen.

Nicht minder beliebt bei den Urlaubern sind aber auch Österreich und die Schweiz. Rund um Salzburg etwa haben die Besucher nicht nur kurze Wege in die Welt der Berge, sondern auch die Gelegenheit, in der Mozartstadt Kultur auf höchstem Niveau zu genießen. Näher dran an den Bergen sind die Gäste lediglich in der Schweiz, die sich ausschließlich in den Alpen befindet. Der Nachteil besteht hier jedoch darin, dass das Preisniveau höher ist als im benachbarten Österreich oder in Bayern. Die Gäste müssen für ihren Aufenthalt also tiefer in die Tasche greifen.

Entspannter Männerurlaub am Meer

Männer, die im Urlaub einfach nur entspannen wollen, sind mit einer Reise ans Mittelmeer bestens bedient, wo sie auch noch den einen oder anderen kulinarischen Genuss entdecken können.

In der Türkei etwa erwarten den Reisenden nicht nur kulturelle Schätze aus Jahrtausenden, sondern auch facettenreiche lukullische Genüsse. Denn die türkische Küche hat eine äußerst lange Tradition, wird von indischen, persischen und arabischen Einflüssen geprägt und besteht aus sehr viel mehr als dem wohl bekannten Döner Kebab.

Nicht minder faszinierend ist eine Reise nach Ägypten. Hier haben die Besucher die Gelegenheit, an der Küste des Mittelmeeres oder des Roten Meeres zu entspannen, einen spannenden Ausflug ins Tal der Könige zu unternehmen und kulinarische Genüsse zu entdecken. Denn die in Ägypten verbreitete arabische Küche ist geprägt von Einflüssen aus dem Nahen Osten und aus Ostafrika.

Männertrip über das Wochenende

Wenn nur wenig Zeit für den Männerurlaub zur Verfügung steht, bietet sich eine Städtereise an. Beispielsweise nach Berlin oder Hamburg. Während die Besucher in der deutschen Bundeshauptstadt Geschichte hautnah erleben können, atmen sie in der Hansestadt Hamburg den Flair der großen, weiten Welt. In beiden Städten haben sie außerdem mehr als genug Gelegenheit, Party zu machen und den hektischen Alltag für ein paar Stunden zu vergessen.

Über Matt 10 Artikel
Matt ist Gründer von Männerdinge - dem Blog für Männer und Männerthemen. Wenn er nicht gerade einen neuen Blogartikel schreibt, geht er gerne ins Fitness-Studio oder mit seiner Freundin essen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*