Mundfalten reduzieren & vorbeugen

mundfalten reduzieren

Der Zahn der Zeit nagt an jedem von uns – Das kann man besonders an der Haut im Gesicht erkennen. Schon ab dem zwanzigsten Lebensjahr verliert die Haut an Festigkeit und wirkt nicht mehr jugendlich straff.

Ab dem 30. Lebensjahr verstärkt sich dieser Alterungsprozess noch und Fältchen um die Mundpartie werden immer deutlicher sichtbar.

Wir zeigen dir in diesem Beitrag, wie du diesen Mundfalten vorbeugen, oder wenn sie sich schon gebildet haben, zumindest reduzieren kannst.

Wie entstehen Mundfalten?

Mundfalten entstehen durch die natürliche Mimik. Wenn wir lächeln, lachen oder nachdenklich die Stirn runzeln, bilden sich Falten um den Mund herum. Diese sogenannten Mundwinkel- oder Mundfalten entstehen, weil die Haut an dieser Stelle sehr dünn ist und sich leicht Falten bilden können.

Zusätzlich wird die Haut in diesem Bereich auch durch Muskelkontraktionen belastet, sodass Mundfalten sich im Laufe der Zeit vertiefen und beständiger werden.

Ab dem 30. Lebensjahr nimmt die Haut zudem an Elastizität und Spannkraft ab, sodass Mundfalten auch durch den Verlust an Unterhautgewebe entstehen können. Dieser natürliche Alterungsprozess wird durch UV-Strahlen und Rauchen beschleunigt, sodass Mundfalten früher sichtbar werden.

Welche Arten von Mundfalten gibt es?

Mundfalten werden häufig in zwei Kategorien eingeteilt, nämlich feine Mundfalten und tiefe Mundfalten. Feine Mundfalten sind kleine Falten, die sich um den Mund herum bilden und meist durch die natürliche Mimik entstehen.

Tiefe Mundfalten sind dagegen tiefe Falten, die vorwiegend durch den Verlust an Unterhautgewebe entstehen und daher auch als Altersfalten bezeichnet werden.

Mundfalten können aber auch durch andere Faktoren wie etwa UV-Strahlen oder Rauchen entstehen.

Wie kann man Mundfalten vorbeugen?

Mundfalten können nicht vollständig verhindert werden, da sie durch die natürliche Mimik entstehen. Allerdings gibt es einige Maßnahmen, die dazu beitragen, ihre Ausprägung zu mildern und die natürlichen Alterungsprozesse der Haut zu verlangsamen.

Zum einen ist es wichtig, auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung zu achten, da die Haut von innen heraus mit Nährstoffen und Vitaminen versorgt wird. Zum anderen ist es ratsam, regelmäßig Sport zu treiben, da dies die Durchblutung der Haut fördert und so Falten vorbeugen kann.

Auch auf die richtige Pflege der Haut sollte geachtet werden. Hier empfehlen die Dermatologen von FORMEL Skin, auf Produkte mit hochwertigen Inhaltsstoffen zurückzugreifen, um die Haut optimal zu pflegen.

Was kann man gegen Mundfalten tun?

Mundfalten können mit verschiedenen Methoden behandelt werden. Zu den bekanntesten und effektivsten Methoden zählen Botox-Injektionen, die dazu beitragen, die Muskelkontraktionen zu verringern, sodass Mundfalten sich vertiefen.

Zudem können Mundfalten auch mit Hyaluronsäure-Injektionen behandelt werden. Diese sorgen dafür, dass die Haut mehr Feuchtigkeit bindet und so praller und straffer wird, sodass Mundfalten gemildert werden.

Mundfalten können auch mit einer Laserbehandlung behandelt werden. Diese Methode eignet sich jedoch nur für bestimmte Mundfalten-Arten, weshalb vor der Behandlung immer eine Beratung durch den Arzt erfolgen sollte.

Allgemein gilt: Die Faltenbehandlung sollte von einem erfahrenen Arzt oder Dermatologen durchgeführt werden, um sicherzustellen, dass die Behandlung richtig angewendet wird.


Tipp: Mundfalten kaschieren

Während Frauen mithilfe einiger kosmetischer Tricks ihre Mundfalten einfach mit Make-up kaschieren können, können Männer ihre Mundfalten am besten mit einem stattlichen Bart kaschieren. Die Mundfalten sind so zwar nicht weg, aber nicht mehr sichtbar.


Mundfalten als Symptom gesundheitlicher Probleme

Mundfalten sind nicht nur ein kosmetisches Problem, sondern können auch ein Hinweis auf gesundheitliche Probleme sein. Sie können beispielsweise durch Dehydration, Mangelernährung oder Stress entstehen. Daher ist es wichtig, die Ursachen für Mundfalten zu ermitteln und diese gegebenenfalls zu behandeln.

Mundfalten können jedoch auch durch natürliche Alterungsprozesse entstehen, sodass eine Behandlung nicht immer möglich ist. In diesem Fall kann man jedoch versuchen, die Mundfalten durch richtige Pflege und Faltenbehandlungen zu mildern.

Fazit

Mundfalten betreffen uns alle, durch den natürlichen Alterungsprozess machen sie sich bei jedem bemerkbar – bei dem einen früher, bei dem anderen später. Mit unseren Tipps kannst du aber einiges tun, um den Prozess zu verlangsamen.

Entdeckst du doch eines Tages Fältchen, hast du immer noch die Möglichkeit sie durch eine Schönheitsbehandlung verschwinden zu lassen, oder sie mit Kosmetik zu kaschieren. Doch mach dir bitte nicht zu großen Stress deswegen: Falten sind etwas ganz Normales!

Über Matt 125 Artikel
Matt ist Gründer von Männerdinge - dem Blog für Männer und Männerthemen. Wenn er nicht gerade einen neuen Blogartikel schreibt, geht er gerne ins Fitness-Studio oder mit seiner Freundin essen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*