Muskelaufbau-Tipps für Anfänger

Fitness

Muskelaufbau Tipps Anfänger

Du möchstest deine ersten Muskeln aufbauen? Dann findest du hier die passenden Muskelaufbau-Tipps für Anfänger!

Jedem gesunden Mann tut es gut regelmäßig seine Muskeln zu trainieren, denn es gibt viele gute Gründe für einen gesunden Muskelaufbau. Zum Einen verbessert regelmäßiges Krafttraining deine Körperhaltung, zum Anderen wirst du stärker und so verbessert sich häufig auch dein Selbstbewusstsein.

Falls du ein paar Pfunde zu viel auf den Rippen hast, kannst du durch regelmäßiges Training auch deinen Bauchumfang verringern und insgesamt deine Gesundheit verbessern.

Wenn du nun gezielt mehr Muskeln aufbauen möchtest, dann haben wir hier ein paar Tipps für dich zusammengestellt.

Muskelaufbau-Tipps für Anfänger und Einsteiger

Als Einsteiger gibt es ein paar Grundregeln, um Muskeln aufzubauen. Natürlich gibt es auch viele individuelle Faktoren die deinen Muskelaufbau beeinflussen.

Solltest du dich an die folgenden Grundregeln halten und trotzdem keine Muskeln aufbauen, dann analysiere mit einem Fitnesstrainer deine individuellen Schwachstellen und arbeite gezielt an diesen.

Tipp 1: Trainiere regelmäßig

Wie bei vielen Dingen im Leben ist der Erfolg davon abhängig am Ball zu bleiben. Beim Muskelaufbau ist das nicht anders – du solltest keine Wunder in kurzer Zeit erwarten.

Es erfordert Wochen, Monate und Jahre regelmäßigen Trainings, um einen wirklich muskulösen Körper zu bekommen. Das ist natürlich auch von der Veranlagung abhängig – die einen bauen schneller, die anderen langsamer Muskeln auf.

Tipp 2: Trainiere nach einem Trainingsplan

Es gibt diverse Trainingspläne, Trainingsmethoden und Trainingsprinzipien. Gerade als Anfänger kann es deshalb schwierig sein den richtigen Trainingsplan zu erstellen.

Als Anfänger und Einsteiger ohne Trainingserfahrung solltest du in einem Fitness-Studio mit guter Betreuung trainieren und dir von einem Fitnesstrainer einen Trainingsplan erstellen lassen. Der Fitnesstrainer sollte ausreichend Erfahrung haben und dir eine Trainingsplan mit passenden Übungen erstellen.

Tipp 3: Erstelle dir einen Ernährungsplan

Neben dem regelmäßigen Karfttraining ist deine Ernährung ein weiterer entscheidender Bestandteil um Muskeln aufzubauen. Durch die richtige Ernährung kannst du gezielt das Muskelwachstum ankurbeln.

Bei der Ernährung solltest du als Anfänger ebenfalls auf die Erfahrung von einem Trainer oder Ernährungsberater vertrauen. So erfährst du welche Mahlzeiten vor dem Training und nach dem Training zu empfehlen sind.

Tipp 4: Achte auf deine Technik

Gerade am Anfang solltest du besonderen Wert auf eine saubere Technik bei der Ausübung der Fitnessübungen legen. Dadurch stellst du sicher, dass du dich nicht bei der Durchführung verletzt und legst den Grundstein für ein verletzungsfreies Training mit schwereren Gewichten.

Wenn du die Technik der Fitnessübungen sicher beherrschst kannst du anfangen damit das Gewicht zu steigern und so immer wieder einen neuen Wachstumsreiz für deine Muskulatur setzen.

Tipp 5: Gönne dir trainingsfreie Tage

Neben dem Training und der Ernährung sind auch Regenerationsphasen sehr wichtig für das Muskelwachstum. Häufig machen gerade Anfänger den Fehler und trainieren zu häufig.

Wenn Ruhe- und Regenerationsphasen fehlen, dann steigt die Gefahr des Übertrainings.

Unsere Empfehlung

Wenn du ernsthaft Muskeln aufbauen möchtest, dann legst du mit regelmäßigem Training, einer gesunden Ernährung und trainingsabhängigen Ruhephasen dafür die Basis.

Über Matt 142 Artikel
Matt ist Gründer von Männerdinge - dem Blog für Männer und Männerthemen. Wenn er nicht gerade einen neuen Blogartikel schreibt, geht er gerne ins Fitness-Studio oder mit seiner Freundin essen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*